E. FLUECKIGER AG ROTHRIST






Die Wirtschaft soll nicht erfrieren, deshalb - gerade jetzt - investieren

Neues Sortiermodul für Schnittabfall bei der Schrottschere Lindemann

Nicht bloss Wasser predigen und Wein trinken - sondern den (Lippen)Bekenntnissen auch Taten folgen lassen. Darin unterscheiden sich innovative und sozial verantwortungsbewusste Unternehmer von den Populisten die mit Ihrer negativen Stimmungsmache die Medien beherrschen und die Krise provozieren.

Getreu dem obenstehenden Motto, hat die E. Flückiger AG am 19. Januar 2009 ein Sortiermodul für die Ausscheidung von magnetischem, hochwertigen Stahlschrott aus dem Schnittabfall, der beim Scherprozess anfällt, installiert und in Betrieb genommen.

Hochwertiges Material von Abfall zu trennen ist aufwändig und sehr oft nur mit mühsamer, schmutziger und gefährlicher Handarbeit zu bewältigen. Mit der neuen Anlage ist das Problem effizient, sauber, sicher, mechanisiert und weitestgehend automatisiert gelöst. Durch diese neue Anlage geht die E. Flückiger AG in der Tiefe des Recyclings wieder einen Schritt weiter und leistet so, zur Schonung und Erhaltung der wertvollen Ressourcen, einen bedeutenden Beitrag.

Das neue Sortiermodul


Die Investition ist auch ein Zeichen des Glaubens an die Zukunft. Dieser Beitrag an die Aufrechterhaltung einer funktionierenden Konjunktur fördert die Zuversicht bei Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten gleichermassen und in nicht zu unterschätzendem Ausmass. Danke an alle Beteiligten dieses Projekt's für ihren Einsatz und für das gute Gelingen!


Text@Werner Maurer
Fotos @Roland Schöni