E. FLUECKIGER AG ROTHRIST






Wischhexe für Strassen und Plätze

Ein neuer Besen wischt immer gut


Nach mehr als 10'000 Einsatzstunden wurde die in der Region bestens bekannte Wischhexe in letzter Zeit gelegentlich durch technische Gebrechen eingebremst.

Der Ersatz des aufwendigen Gerätes erfolgte in typisch schweizerischer Manier in einem länger andauernden Prozess. Dabei wurde jedes Detail mehrfach hinterfragt und nach bestem Wissen festgelegt. Das Resultat ist seit Ende Juli im Einsatz. Wie es sich für eine richtige Hexe gehört, ist der Umgang mit ihr nicht ganz einfach. Die Instruktion der Fahrer dauert entsprechend etwas länger als bei einem "üblichen" Lastwagen.

Als Fahrgestell kommt ein MAN TGS mit 400 PS zum Einsatz. Im Wischbetrieb fährt das Fahrzeug hydrostatisch. Die Geschwindigkeit kann damit stufenlos angepasst werden. Der Aufbau ist von FAUN mit beidseitigen Kehrbesen und einer leistungsfähigen Wasser-Hochdruckanlage. Das eingesetzte Reinigungswasser wird im selben Arbeitsgang wieder abgesaugt. Damit ist die gereinigte Fläche in kurzer Zeit wieder trocken und bereit für weitere Arbeitsschritte.




Die neue Wischhexe im Einsatz.



Pesche Rütti und Adrian Leiro Alves







Andreas Burri
Fotos@Roland Schöni