E. FLUECKIGER AG ROTHRIST






Das Ende des Kiesbagger "Nautilus"

25 Jahre war der Kiesbagger "Nautilus" in der Bucht von Stansstad stationiert und holte Kies vom Seegrund – rund 100 000 Tonnen pro Jahr. Gebraucht wurde das Rundkies für die Betonproduktion.



Gegen Ende November 2014 wurde der Kiesbagger mit einem Nauen nach Beckenried abgeschleppt. Dort wird der Kiesbagger von einem Rückbauteam fachgerecht in transportfähige Einzelteile zerlegt. Das Material wird abgeführt und recycliert, damit es in neuer Form wieder im Materialkreislauf eingesetzt werden kann.

Zentral ist dabei das Einhalten der zahlreichen Sicherheitsvorschriften. Das Team um Markus Wirz arbeitet nach den Vorgaben von FLAG, des Auftraggebers Holcim AG, der SUVA und der schweizerischen Gewässerschutzverordnung.

Die anspruchsvollen Arbeiten dauern noch an. Bis Ende Januar 2015 werden die letzten Reste des Seebaggers verschwunden sein.

Text und Fotos @Roland Schöni