E. FLUECKIGER AG ROTHRIST






4. FLAG - Frosthöck vom 23. November 2007

Der beliebte Frosthöck fand erstmals im Areal West statt. Der Vorteil an der neuen Oertlichkeit ist, dass bei schlechter Witterung der Anlass in die Halle verlegt werden kann. Aufgrund eines hässlichen Sprühregens am Freitagabend musste genau diese Möglichkeit genutzt werden. Dabei wurde allerdings der ursprüngliche Grundgedanke des "Frosthöck" ein wenig verwässert.

Der gemütlichen Stimmung tat dies keinen Abbruch. Auch in der geheizten Baumaschinenhalle schmeckten der von Willy Hofer zubereitete "Chäsbrägu" und der Glühwein ausgezeichnet. Hans Burkhard und sein Team schenkten eine vorzügliche Suppe mit Spatz aus. Damit konnte der unvermeidliche Stau in der "Chäsbräguwarteschlange" elegant überbrückt werden.






Besten Dank an die Initianten und Helfer! Wir freuen uns bereits auf den Frosthöck 2008, hoffentlich bei trockenem Wetter und grimmiger Kälte draussen :-)






Fotos @Roland Schöni